Zeitungsberichte

 

Die Berliner Medien berichten über die Studio Galerie Berlin
(zum Schließen des Pop-up-Fensters die ESC-Taste drücken)

„Die Galerie besteht seit 1975 und ist neben Schmuck auf angewandte Kunst spezialisiert.“
Aus Abo-Extra in Der Tagesspiegel
Der Tagesspiegel, September 2017

„Viele besondere Stücke sind in der Studio Galerie zu bewundern und erhältlich.“
Aus „Vorgestellt“ über die Ausstellung mit Gabriele Kirkamm aus der Berlin Zeitung
Berliner Zeitung, September 2017

„Gesehen in der Studio Galerie Berlin“,
Fotostrecke in Lufthansa exclusive
Lufthansa exclusive, No.2, „Inke und Uwe Lerch“
Lufthansa exclusive, No.2, „Anna Sykora“

Eva Laufer gehört zu den bekannten Schmuckgestaltern, die regelmäßig in der Studio Galerie Berlin ausgestellt und verkauft werden.“
Abo-Extra in Der Tagesspiegel
Der Tagesspiegel, März 2017, „Eva Laufer“

Kultur- und Stil-Epochen verschmelzen zur eigenwilligen Form.“
Der Tagesspiegel über Ivan Panov
Der Tagesspiegel, Februar 2017, „Ivan Panov“

Wunderkammer mit Tradition“
Der Tagesspiegel
Der Tagesspiegel, April 2016

„Wohin das Auge auch blickt, entdeckt es wunderschöne Begehrlichkeiten. An den Wänden hängen Bilder und Grafiken, die berühren und verführen.“
Berliner Perlen, aus Berliner Morgenpost

Berliner Morgenpost, März 2016

„Die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann und die Kulturstadträtin Jana Borkamp gratulierten im vergangenen Oktober persönlich zum 40. Geburtstag der Galerie.“
Berliner Zeitung über 40 Jahre Studio Galerie Berlin
Berliner Zeitung, März 2016

„Diese bietet nicht nur eine einzigartige Fülle von Kunstwerken, sondern hat auch eine ganz besondere Geschichte.“
„Gerade in der Vorweihnachtszeit finden sie auf der Suche nach Geschenken hier etwas ganz Besonderes.“
Die Berliner Zeitung über die Galerie
Berliner Zeitung, November 2015

„Das Kaufhaus der Kunst“
Die Berliner Woche über die Galerie
Berliner Woche, November 2015

„Ab zehn Euro bekommt man schon ein Stück, und immer ist es etwas Einmaliges, Authentisches.“
Der Friedrichshain Zeitzeiger über das Angebot der Galerie 
Friedrichshainer Zeitzeiger, Oktober 2015

„…, dass jeder Quadratzentimeter genutzt wird, vollgestellt ist mit Vitrinen und Regalen, in denen wiederum erlesene Dinge herausgehobenen Platz finden.“
aus Neues Deutschland zum 40.  Jubiläum
Neues Deutschland, Mai 2015

„Es sind individuell gestaltete Kunstwerke mit dem bestimmten Etwas.“
aus der Friedrichshain Chronik
Friedrichshainer Chronik, Mai 2014

„Jedes gläserne Regalfach ist eine kleine Wunderkammer.“
aus Berliner Abendblatt
Berliner Abendblatt, September 2013

 

Schmuck – Keramik – Grafik