Willkommen

Die Schmuckwerkstatt Margot Lehmann und Objekte von Gustavo Ramirez Cruz

Margot Lehmann

Das Atelier von Margot Lehmann ist eine Wunderkammer. Rote Korallen und leuchtend gelber Bernstein, pittoreske Schneckengehäuse, hellblauer Marmor, Edelsteine und Perlen aus der ganzen Welt – alles einsortiert in fein säuberlich beschrifteten Schubladen. Beinah erinnert die Sammlung an ein kleines Museum der Naturkunde.

Fundstücken aus der Natur

Hier erkennt man, worin sich die Schmuckgestalterin von ihren Kollegen unterscheidet. Es ist die besondere Leidenschaft zu Fundstücken aus der Natur. Diese Leidenschaft der Schmuckgestalterin steht am Anfang des kreativen Prozesses. Aus dem Material entsteht eine Idee für die Form: „Oft wandern die Materialien eine lange Zeit, manchmal ein ganzes Jahr und länger, durch mein Atelier,“ verrät Margot Lehmann, „von einem Schubfach zum nächsten und irgendwann kommen sie auf den Tisch, wenn mir die richtige Idee für ein Schmuckstück eingefallen ist.“

Die Umsetzung dieser Ideen nimmt die Künstlerin dann selbst in die Hand. Sie schneidet, schleift und poliert die Materialien. Auch Steine schneidet sie in feine Scheiben. Handwerkliches Geschick und viel Erfahrung sind erforderlich, um die Steinsäge so präzise zu führen. Die diamantierten Blättern rotieren mit extrem hoher Geschwindigkeit durch das harte Material.

„Das ist, was meine Arbeit anders macht, dass ich die Schmucksteine selbst herstellen kann. Wenn der Stein geschnitten ist, habe ich schon eine Idee für die Fassung.“

Mit Keramik im Rakubrand oder Schichtporzellan, beides aus eigener Herstellung, ergänzt Margot Lehmann die Fundstücke aus der Natur. Auch hier kommt die Steinsäge zum Einsatz, um das Material für die Schmuckstücke in die richtige Form zu bringen. Eben ganz typisch Margot Lehmann. 

Kultur ist ein Geschenk

Die Kund*innen der Galerie schätzen es, dass die Galerie regional agierenden Künstler*innen eine Plattform bietet und eine qualitative Vorauswahl zum Kauf von Kunst und Kunsthandwerk trifft. Denn Kultur ist immer ein gutes Geschenk. Das moderne Kunsthandwerk, das hierzulande einer großen Tradition folgt, hat unschätzbare Qualitäten vorzuweisen. Abgesehen davon entsprechen der kreative Prozess und die Herstellung von Kunst unseren Vorstellungen von Nachhaltigkeit. Mehr

Ausstellung „Wunder der Evolution“ noch bis zum 6. April

Verlängert bis zum 6. April ist die Ausstellung mit Figuren aus Pappmaché von Gustavo Ramirez Cruz. Die Ausstellung trägt den Namen „Wunder der Evolution“. Die farbenfrohen kleinen und großen Tier-Figuren verbreiten Freude und besetzen die Schaufenster der Galerie bis Anfang April.

Schmuck – Keramik – Grafik